Erstellen von SVCDs
Under construction!

  1. Aufnehmen des Videomaterials
    Ich verwende die freie Software VirtualDub und den freien Codec DivX 4.01. Virtual Dub:
    1. In den Capture-Mode wechseln.
    2. Video->Source:
      Hier den entsprechenden Video-Eingang wählen (z.B. die TV-Karte) und konfigurieren (Kanalwahl).
    3. Video->Format:
      Hier 480x576 und YUV12 einstellen.
    4. Video->Compression:
      Hier DivX 4.01 auswählen

      und konfigurieren:
      - 1-pass reicht aus
      - Datenrate zwischen 3000 und 6000 kbit/s bleiben, je höher umso besser, einfach ausprobieren.
      - I-Frame maximal alle 25 Bilder
    5. File->Set Capture File...
      Den Dateinamen für das Capture-File festlegen (Auf einer Partition, auf der auch noch genügend Platz frei ist!).
    6. Capture->Enable multisegmented capture
      um über 2 bzw. 4 GB Dateigrenze aufzunehmen.
    7. Video->Preview.

    Erstmal die Aufnahme testen! Dabei sollten keine 'Dropped frames' auftreten und die CPU-Last nicht auf Dauer über 80% gehen und möglichst nicht 100% erreichen. Sind keine 'Dropped frames' und die CPU-Last ist auch noch niedrig, dann ruhig die Datenraten aus e. wieder erhöhen.
    generell: Datenrate so hoch wie möglich, ohne das Risiko von 'Dropped frames' einzugehen!

  2. Schneiden
    Mit VirtualDub eventuelle Werbeblöcke rausschneiden und am Anfang und Ende Trimmen.

  3. Konvertieren in MPEG-2
    Zur Erzeugung des MPEG-2 Streams für die SVCD benutze ich die Software TMPGEnc:
    1. SVCD (PAL) Template laden (dazu rechts unten den 'Load' Button klicken).
    2. Das 'unlock' Template aus dem Unterverzeichnis 'Extras' laden.
    3. Über den Button 'Settings' zu den Codec-Einstellungen wechseln:
      1. Video
        Ich habe die besten Ergebnisse mit 2-pass encoding erziehlt.
        Die mittlere Datenrate lässt sich hier exakt einstellen und wird bei dem 2-pass codec auch genau eingehalten. Zur Berechnung der mittleren Datenrate lassen sich vorhandene 'Bitrate-Calculator' verwenden (später hier mehr dazu).
    4. WICHTIG ist, im Hauptmenü unter 'Option -> Environmental setting' das temporäre Verzeichnis auf ein Laufwerk einzustellen, auf dem wirklich genügend Platz frei ist!
    5. Über den ersten 'Browse' Button die geschnittene und gefilterte Datei aus 2. auswählen.
    6. Sollte auf dieser Partition nicht mehr genug freier Speicherplatz sein (oder die erzeugte Datei soll ganz anders heissen), dann über den dritten 'Browse' Button noch die zu erzeugende MPG-Datei festlegen.
    7. 'Start'.
    8. warten.
    9. warten..
    10. warten...

  4. Chapter und Menüs mit TSCV
    Mit TSCV 82r3 Kapitel und/oder Menüs erstellen und brennen :-)
    Dank an Ttool für TSCV!



Viele weitere Hilfen, Tipps und FAQs auf www.VCDHELP.com!


Sollten Dir diese Angaben geholfen haben (oder auch nicht) wäre ich für Feedback und/oder Anregungen dankbar! Natürlich freut sich auch mein Gästebuch jederzeit über Zuwachs.